19th Ave New York, NY 95822, USA

Gallenblasenpolyp

Was ist ein Gallenblasenpolyp?

Bei einem Gallenblasenpolyp handelt es sich um eine gutartige Neubildung des Gallenblasenepithels.

Kann ein Gallenblasenpolyp entarten?

Ja, es besteht das Risiko einer malignen Entartung. Zu den Risikofaktoren für Malignität zählt man die Polypengröße, das Alter des Patienten und sonografische Merkmale (fokale Wandverdickung). PatientInnen mit einer Begleitlebererkrankung – der primär sklerosierenden Cholangitis – haben ein erhöhtes Risiko einer Entartung eines Gallenblasenpolyps.

Welche Beschwerden verursacht ein Gallenblasenpolyp?

Die meisten PatientInnen haben keine Symptome. Oft wird der Gallenblasenpolyp nur zufällig während eines Bauch-Ultraschalls (Abdomen-Sonografie) festgestellt.

Wie wird ein Gallenblasenpolyp diagnostiziert?

Die Diagnose erfolgt mittels Ultraschalls.

In welchen Zeitabständen werden Verlaufskontrollen empfohlen?

Ultraschall-Verlaufskontrollen nach 6 Monaten, dann jährlich für 5 Jahre.

Lebererkrankungen

Gallenblasenpolyp